Die letzte Woche im Rückblick


So, ihr Lieben! Lange ist der letzte Post her. Das liegt daran, dass ich verreist war. Der eine oder andere von euch wird es mitbekommen haben. Wir waren mit der Company im Frankreich und haben dort ein Ski- und Feierwochenende verbracht. Natürlich kann sich jeder vorstellen, dass es nicht ganz so einfach ist bei so einem Wochenende Diät zu halten. Ich würde allerdings behaupten, dass ich mich ganz ok gemeistert habe ^^ Die Waage war trotzdem zickig und hat nach dem WE 83 kg anzeigt... Da ich an dem Wochenende leider ziemlich wenig Wasser getrunken hatte, hat mich das nicht so sehr beeindruckt. Ich wusste auch, dass ich nicht deutlich mehr Kalorien zu mir genommen hatte, als ich beim Ski-Fahren und "Wandern" verbrannt hatte.

Früher hätte mich eine 2 kg Steigerung vollkommen aus dem Konzept gebracht und ich wäre entweder kurz davor gewesen aufzuhören oder hätte vor lauter Enttäuschung direkt das Handtuch geworfen. Meine Geduld hat mir Recht gegeben und ich bin heute - also schon einen Tag später - wieder bei 81,3 kg ^^ Also alles in bester Ordnung. Ich hatte nicht erwartet, dass es stetig und ohne Probleme nach unten geht und freue mich auf eine unregelmäßige und schwankende Kurve nach unten... Langsam merkt auch meine Umwelt, dass ich abgenommen habe, was noch mehr motiviert :-)

Momentan komme ich mir vor, wie bei einem aufregenden Spaziergang, bei dem es teils bergauf geht - was anstrengend ist - und teils bergab - also locker flockig vor sich hin. Alles in allem macht es mir einfach Spaß auf die Ergebnisse hinzuarbeiten! Ich freue mich sehr über meine Motivation und genieße den Weg...

Was kann ich noch besser machen?

Ich könnte beispielsweise komplett den Alkohol aufgeben, aber ehrlicherweise habe ich darauf gar keine Lust! Ich trinke Weißweinschorle wenn ich Lust habe und wenn ich weiß, dass man Defizit es zulässt, auch mal was anderes ;-) Aber ich halte mich natürlich zurück... Mit Alkohol kann man sich das Defizit sehr schnell versauen... Das ist mir absolut bewusst ;-)

Was muss ich noch besser machen?

Um es wirklich auszureizen und alles zu geben, muss ich mehr Sport machen... Ich gehe 1 x die Woche zum Training bei meiner Lieblingstrainerin, was ein sehr forderndes und anstrengendes Training im Bootcamp Style ist. Ich denke man kann es als eine Stunde HIIT bezeichnen und ich bin jeden Mal unendlich stolz auf mich selbst, dass ich das Training geschafft habe... Schon nach wenigen Trainingsstunden macht der Körper Dinge mit, die man nie für möglich gehalten hätte. Beispielsweise hätte ich mit nie zugetraut mich im Plank auch nur einen Zentimeter zu bewegen und jetzt gehört es einfach dazu :-)

Aber wie gesagt wäre es natürlich besser 3 x die Woche Sport zu machen, wobei spazieren und . Das muss ich noch "optimieren"...

Was motiviert mich?

Zu aller erst motiviere ich mich selbst. Ich weiß zum Glück, dass ich mein Wunschgewicht schon mal hatte und so wirkt es nicht mehr unrealistisch auf mich es noch mal zu erreichen! Danke an Nadja Hermann.. Vor nicht all zu langer Zeit dachte ich, dass ich es "in dem Alter" nun auch nicht mehr schaffe. Dazu hatte ich bereits was geschrieben. Hier findet ihr den Text: Frühere Demotivation. Ich habe mich einfach beeinflussen und demotivieren lassen. Das wird mir nicht noch mal passieren!

Außerdem motivieren mich auch Vorher-Nachher-Bilder anderer Leute. Ich denke mir dann: Was die geschafft haben, kann ich auch schaffen und schon wirkt alles nicht mehr ganz so unerreichbar :)

Wenn ihr interessante Wege kennt eure Motivation zu halten, freue ich mich über Vorschläge!

#Abnehmen

Follow Me
  • Black Instagram Icon
  • Facebook Basic Black
  • Twitter Basic Black
Tag Cloud
Noch keine Tags.