Zucchini Röllchen mit Kürbis-Spinat-Füllung

Das Rezept habe ich in der aktuellen EAT Smarter entdeckt und etwas abgewandelt. Im Original ist das Rezept vegan, wird mit Auberginen gemacht und hat ein paar andere Gewürze.

Zutaten für 20 Röllchen

kleiner Hokkaido Kürbis

3 große Zucchini

150 g frischen Spinat

200g Feta-Käse (für die vegane Variante den Feta einfach weglassen)

Eine Hand voll frischer Schnittlauch

etwas Thymian

Für die Soße zum Überbacken:

3 große Tomaten

Eine Knoblauchzehe

1 Hand voll Basilikum

Zubereitung:

1. Den Kürbis in dünne Streifen schneiden, ein wenig mit Olivenöl und Salz mischen und auf einem Blech auslegen

2. Die Zucchini in dünnen Streiben schneiden (wenn man hat am besten mit einer Brotschneidemaschine) und ebenfalls etwas mit Öl und Salz mischen und auf einem anderen Blech auslegen) Beides ca. 15 Minuten im Ofen backen, je nach dem wie dünn die Streifen sind.

3. Währenddessen die Tomaten kleinschneiden und mit dem Basilikum und Knoblauch zusammen zu einer Soße pürieren

4. Den Spinat kochen und zum Ende hin den Schnittlauch reingeben. Wenn der Spinat fertig ist ganz klein schneiden.

5. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und zu einem Brei pürieren

6. Spinat und Kürbis zusammenwischen und mit etwas Thymian, Salz, Pfeffer und ggf. Knoblauch würzen

7. Die Zucchini-Scheiben abkühlen lassen und mit jeweils einem EL der Kürbis-Spinat-Masse & einem kleinen Stück Schafskäse einrollen

8. Die Röllchen in einer Auflaufform aufstellen und mit der Tomaten-Soße übergießen

9. Bei 180° ca. 10 Minuten im Ofen backen, damit der Schafskäse etwas schmilzt und die Soße warm wird

10. Genießen! Guten Appetit!