Beitrag vom 24.05.2012 

 

Ich war gerade laufen. Fühle mich als könnte ich fliegen! Also ehrlich... ich glaube kaum, dass Drogen besser sein können als dieses Gefühl! Und sicherlich ist es auch billiger :p Und ich liebe es abends zu laufen. Es ist so ruhig und frisch. Einfach toll!
Und dieses Nike+ Ding macht mich wirklich irgendwie schneller... ich weiß auch nicht. Vielleicht liegt es auch einfach am Training ^^Wahrscheinlich eher das ;) Heute habe ich mit Nike + die Trainingseinstellung "Strecke" ausprobiert. Man bekommt jeden Kilometer angesagt, in der Mitte wird gesagt, dass man die Hälfte geschafft hat und die letzten 500 m werden einem in 100 m Schritten mitgeteilt. Habe heute die Strecke von 5.02 km 5 Minuten schneller geschafft als am 8.Mai und freue mich nen Keks :) Ich merke so richtig, dass ich wirklich jogge und nicht mehr vor mich hin tippel. Anders ging es Anfangs nicht. Aber man wird immer schneller... wenn man dran bleibt!

 


Jedenfalls hatte ich mir schon heute tagsüber überlegt, dass ich abends laufen gehen muss. Aber vorher musste ich mein Bachelor-Gerüst fertigstellen und danach bin ich noch kurz mit Freunden in die Sonne.
Als ich zu Hause war wollte ich gleich meine Sportklamotten anziehen. Aber dann lief Germany´s next Topmodel und ich habe es mir auf dem Sofa bequem gemacht. Ich hatte beschlossen doch zu Hause zu bleiben und morgen früh laufen zu gehen. Es gibt nämlich auch noch einige GossipGirl Folgen, die ich noch nicht gesehen habe... Aber dann habe ich dieses Bild wiederentdeckt:

 

 

 

 

Da hat es wieder KLICK gemacht und ich dachte mir: Fang erst gar nicht damit an dir irgendwelche Ausreden zu suchen!!! Es gibt viel zu viele tolle und kreative Ausreden! Wenn man anfängt sie als Grund zuzulassen den Sport zu verschieben, dann ist man irgendwann wieder dabei ihn andauernd auf "morgen" zu verlegen. Wie früher! Und das will ich niiiiie wieder! Viel zu wohl fühle ich mich mit einem fitten Körper. Der dritte Stock ist langsam wirklich gar kein Problem mehr! Die 5 km bin ich heute in knapp 31 Minuten gelaufen. Das soll auch so bleiben und wenn dann nur noch besser werden!

 

Meine 10 Tipps für´s Laufen: 

(Das sind Dinge, die mir helfen! Natürlich muss das nicht sein, dass sie allen helfen!)

 

1. Mach dir eine Playlist mit Songs, die dich motivieren! Für mich sind das schnelle Songs, die ich auch sonst gerne mag. Die motivieren mich am meisten! (siehe aktuelle Playlist unten) 

 

2. Wenn du keine Lust hast loszugehen dann zieh deine Sportsachen an! Sobald du sie anhast ist es viel einfacher loszugehen. 

 

3. Visualisiere, warum du es machen willst. Willst du fitter werden? Willst du abnehmen? Willst du schneller werden? Denke intensiv daran, was der Grund dafür ist und warum es nötig ist jetzt laufen zu gehen! 

4. Schau dir Motivationsbilder an. Mir helfen sie unheimlich! Ob das Sprüche sind oder Bilder von Mädels, die fit sind. 

 

5. Besorg dir gute Laufschuhe, die bequem sind und deinen Bedürfnissen entsprechen. Mit falschen Laufschuhen bist du weniger leistungsfähig UND riskierst deine Gesundheit!  

 

6. Such dir Kleidung aus, in der du dich wohl fühlst. Nichts ist schlimmer als während eines Laufs die ganze Zeit an sich rumzupfen zu müssen weil irgendwas zwickt oder rutscht! 

 

7. Belohne dich für kleine Erfolge. Du bist schneller geworden? Du hast deine Strecke verlängert? Dann gönn dir eine schöne neue Laufhose :) HIER findest du Tipps für Belohnungen. 

 

8. Laufe in deiner Geschwindigkeit! Es ist egal, ob du die langsamste Person im Park bist. Am wichtigsten ist, dass du dich noch auf deine Atmung konzentrieren kannst und so Seitenstiche vermeidest.

 

9. Sei nicht zu streng zu dir! Schritt für Schritt kommt man zum Ziel. Wenn du am Anfang nur 5 Minuten joggen kannst, dann ist das keine Katastrophe. Wenn du einen Monat lang 3 mal die Woche joggen gehst, dann wirst du am Ende des Monats mit Sicherheit schon 15 Minuten schaffen. 

 

10. Manchmal ist dein Körper viel stärker als dein Kopf! Achte darauf ob du nach z.B. 2 km wirklich nicht mehr kannst oder ob du stehen bleibst weil du annimmst, dass das die längste Strecke ist, die du schaffst.